seashore1.jpgseashore2.jpgseashore3.jpg

„Hast du schon gewählt?

21.09.2017

Die IGS Peine nimmt bereits zum vierten Mal an der Juniorwahl teil

Bild: www.juniorwahl.deDie Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 10 bis 13 haben in diesen Tagen in der IGS Peine die Qual der Wahl – und zwar im Rahmen der Juniorwahl. Diese Simulation dient dazu, den Teilnehmerinnen und Teilnehmern das Wahlverfahren zum Deutschen Bundestag nahezubringen und sie dazu zu motivieren, sich intensiv mit aktueller Politik auseinanderzusetzen. Die Jugendlichen „füttern“ dazu fleißig den Wahl-O-Mat im Internet und gleichen ihre persönlichen Einstellungen mit den Positionen der zur Wahl stehenden Parteien ab, diskutieren diese mit ihren Mitschülerinnen und Mitschülern und sicherlich auch mit ihren Familien. Zudem hat im Vorfeld der Juniorwahl bereits in enger Kooperation mit der BBS eine Podiumsdiskussion in der Aula der IGS stattgefunden, in der die Direktkandidaten des Wahlkreises ihre politischen Auffassungen darstellten. Außerdem wird die Wahl natürlich auch im Unterricht der Fächer Gesellschaftslehre und Politik-Wirtschaft intensiv thematisiert. Das Ergebnis der bundesweit an vielen Schulen stattfindenden Juniorwahl wird am „echten“ Wahlabend pünktlich zum Schließen der Wahllokale um 18.00 Uhr unter www.juniorwahl.de veröffentlicht und ab Montag wird dann eifrig ausgewertet …

 

Jahrgangsteamtage der fünften Klassen an der IGS Peine

19.09.2017

2017 09 Jahrgangstage5Die erste Septemberwoche stand an der IGS Peine weniger für den meteorologischen Herbstanfang als für eine aktive Verabschiedung des Sommers: Die neuen fünften Klassen, gerade frisch eingeschult, nutzten die letzten warmen Sommertage für eine ausgiebige Wanderung, bei der Kinder und Lehrkräfte sich näher kennenlernen konnten. Nach einem stärkenden Frühstück in der Schule nahmen die Klassen so den für kurze Beine recht weiten Weg nach Oedesse auf, um vor Ort mit den Eltern zusammen einen schönen Nachmittag zu verbringen.
Um den Ausflugstag stressfrei zu organisieren, hatten sich im Vorfeld in jeder Klasse Gruppen gebildet, die für bestimmte Aufgaben zuständig waren. So konnte die „Gute Laune“-Gruppe etwa mit Spielen am Zielort begeistern, während das „Erste Hilfe“-Team sicherstellte, dass auch alle gesund ankamen. Neben leckerem Essen, das vor allem von den Eltern vorbereitet worden war, war das Ziel des Tages, Tutoren und Schülerinnen und Schüler als soziales Team zu stärken. Immerhin werden die Klassen für die nächsten fünf Jahre im Verbund lernen, und da kann ein bisschen Spaß zu Beginn des ersten Schuljahres nur ein guter Vorbote sein.
Ein großer Dank des gesamten Teams des Jahrgangs Fünf geht nach dieser erfolgreichen Ausflugswoche von allen Kindern und Tutoren an Oliver Grobecker und die Elternvertreter, die die Ausflüge maßgeblich mitgestaltet haben.

Text: Fabian Müller 

600 Schüler und Politiker diskutieren über Flüchtlinge

01.09.2017

Gemeinsame Podiumsdiskussion der IGS und BBS: Auch Terrorgefahr war ein bestimmendes Thema der Veranstaltung.

 

 

 

 

Mit Luftgitarre und Löwenkrallen: Flashmob in Braunschweig

13.09.2017

„Cause the players gonna play, play, play, play, play
And the haters gonna hate, hate, hate, hate, hate
Baby, I’m just gonna shake, shake, shake, shake, shake
I shake it off, I shake it off…”
Diese Liedzeilen von Taylor Swift motivierten einige Oberstufenschülerinnen der Darstellendes Spiel-Kurse des 12. Jahrgangs dem Aufruf des Staatstheaters Braunschweig zu folgen und am Flashmob zum Auftakt der Spielzeit teilzunehmen. Die Tanzschritte wurden zuerst im Unterricht erarbeitet, dann in Eigenregie verfestigt und schließlich in einem der angebotenen Workshops, die durch Tänzer des Staatstheaters geleitet wurden, aufgefrischt.
Die Aufführung startete auf der Außenbühne vor dem Großen Haus. Anschließend zogen alle Tänzer mit lauter Musik durch die Braunschweiger Innenstadt. Auf dem Kohlmarkt tanzten alle Beteiligten vor großem Publikum ein tolles Finale.

 

Klassenfahrt nach Bad Malente

13.09.2017

Nach 272 km, 4 Fahrstunden, zahlreichen Geschichten und einigen leeren Gummibärchentüten kam der gesamte sechste Jahrgang der IGS Peine an der Jugendherberge Bad Malente an.
Die Vorfreude auf die kommenden Tage war groß; die Zimmer schnell bezogen. So konnte der neue Urlaubsort durch einen Sprung in den kalten Kellersee gleich eingeweiht werden. Spätestens beim ersten Abendessen wurde klar, dass wir uns für ein tolles Klassenfahrtsziel entschieden hatten.
In den nächsten Tagen bauten die Sechstklässler Flöße, schwammen juchzend in der Ostsee, kletterten eifrig durch einen Seilgarten im Wald und hoben den Schatz vom Kellersee in einer GPS-Rallye. Vor allen Dingen hatten alle jede Menge Spaß. „Das Beste war das Klettern im Niedrigseilgarten.“, sagte Paul R. aus der 6.2. „Mir hat der Strand richtig gut gefallen.“, meinte Hannah aus der 6.3. Den Abschluss einer gelungenen Fahrt feierten alle mit DJ Thorben bei der Klassensause.
Am nächsten Morgen ging es zurück nach Hause, wo die Schülerinnen und Schüler nach 272 km, 6 Fahrtsunden, zahlreichen Geschichten und einigen leeren Gummibärchentüten wieder von vielen wartenden, vorfreudigen Eltern begrüßt wurden. Eine tolle Fahrt!

 

Fitnesstraining vor Unterrichtsbeginn?

23.08.2017
Dieses war eines der drei Themen, die 12 Neuntklässler der IGS Peine am Freitag, 18. August 2017 im Rahmen des Jahrgangswettbewerbs „Jugend debattiert“ sachlich fundiert und rhetorisch überzeugend beim Schulentscheid vor dem gesamten Jahrgang diskutierten. In vorherigen Debattenrunden waren jeweils die zwei besten Redner pro Klasse ermittelt worden. So plädierten Paul Plote und Paul Wollherr aus der 9.1 für zusätzliche Sportstunden vor Unterrichtsbeginn, während sich Jennifer Puls und Lina Spiegel (jeweils 9.4) gegen eine solche Einführung aussprachen. Diana Keln und Oskar Reppin (jeweils 9.3) sowie Till Köhler und Jan-Matthis Deda aus der 9.2 setzten sich kontrovers mit der Frage auseinander, ob Internetbenutzer verpflichtet werden sollten, bei der Nutzung von Internetportalen ihren wahren Namen Preis zu geben. Bei der Debatte, ob jegliche Modifikation des Körpers, sei es Haare färben, Ohren anlegen oder Tätowieren, erst ab 18 Jahren erlaubt sein sollte, standen sich Selina Stöter und Lukas Baden (jeweils 9.5) sowie Judith Maslak und Merle Winkelmann (aus der 9.6) gegenüber.
Als Gewinner wählte die aus Schulleitung, Fachbereichsleitung und Deutschlehrkräften bestehende Jury Till Köhler (3. Platz), Jan-Matthis Deda (2. Platz) und Lina Spiegel (1. Platz). Den Publikumspreis gewannen Selina Stöter und Lukas Baden für ihre Klasse. Lina Spiegel und Jan-Matthis Deda werden nun im Februar im Regionalfinale „Jugend debattiert“ in Gifhorn gegen die besten Debattanten anderer Schulen antreten.


 

Spanische Austauschschüler im Kreishaus

29.11.2016

Noch bis Donnerstag sind 16 spanische Zehntklässler des Instituto de Elorrio bei Bilbao sowie zwei begleitende Lehrkräfte in Peine zu Gast.PAZ-Artikel 29.11.2016 Die Jugendlichen wurden zusammen mit ihren Gastschülern im Kreismuseum Peine von der dritten stellvertretenden Landrätin Doris Meyermann offiziell empfangen und begrüßt. Im Anschluss führte Dr. Ulrika Evers durch das Kreismuseum. Es handelt sich um einen Schüleraustausch mit der Integrierten Gesamtschule Peine, der seit acht Jahren besteht. Der gegenbesuch in Elorrio ist vom 9. bis 16. März 2017 geplant.

PAZ-Artikel 29.11.2016

 

Joomla templates by a4joomla