seashore1.jpgseashore2.jpgseashore3.jpg

Zuerst der Test, dann die Entscheidung

18.05.2018

beratungstestVom 15. – 17.05.2018 fand für alle Schüler*innen des Jahrganges 12 der IGS Peine ein Studienfeldbezogener Beratungstest in ihrer Schule statt.

Ein Auswertungsgespräch mit einem Psychologen ist Bestandteil des kostenlosen, studienfeldbezogenen Beratungstests (SFBT) der Bundesagentur für Arbeit. „Dieser zweistündige fachspezifische Fähigkeitstest eignet sich für Studieninteressierte, die bereits eine bestimmte Fachrichtung im Blick haben und klären wollen, inwiefern die favorisierte Studienrichtung passend ist“, verdeutlicht Meike Weißmann vom Berufspsychologischen Service der Agentur für Arbeit Hildesheim. Zur Auswahl stehen hierbei die Bereiche Naturwissenschaften, Ingenieurwissenschaften, Wirtschaftswissenschaften, Informatik/Mathematik, Philologische Studiengänge und Rechtswissenschaften. „Anschließend geben wir den Teilnehmern eine objektive Einschätzung und klären zum Beispiel, wie das Ergebnis mit der bisherigen Vorstellung zusammenpasst oder aus welchen Gründen das Ergebnis vielleicht anders ausfällt als erwartet.“

Die SFBTs werden an der IGS Peine schon seit einigen Jahren durchgeführt und wie in jedem Jahr in der Schule von Oberstufenkoordinatorin Rita Lerch akribisch vorbereitet. „Im besten Fall erweitern solche Tests den eigenen Horizont und liefern Ideen für Berufswege“, meint die engagierte Lehrerin. „Auch im nächsten Jahr möchten wir dieses Angebot gemeinsam mit der Arbeitsagentur vorhalten.“

„Wenn ihr euch die verschiedenen Testmöglichkeiten anseht, dann werden natürlich einige sagen: Das entspricht so gar nicht meinem Wunsch“, sagt Berufsberater Ralf Ostendorp. „Das mag sein, doch darum geht es in erster Linie auch gar nicht. Eine Situation, wie sie unser Test abbildet, wird euch vermutlich mehrmals in eurem weiteren Leben begegnen.“ An manchen Hochschulen können sich Studieninteressierte erst dann bewerben, wenn sie an einem ähnlichen Test teilgenommen haben. „Die Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg zum Beispiel hat den HAW-Navigator eingerichtet – die Bewerber sollen zeigen, dass sie sich mit ihrer Studienwahl auseinandergesetzt haben“, erläutert Ralf Ostendorp.

Der Favorit unter den angebotenen Tests war Wirtschaftswissenschaft. „Nennt es „Manager“, „Personalmanager“, „International Management“, Business Administration“ und was weiß ich, welche schönen Namen es noch gibt“, ergänzt Ostendorp. Die Hochschulen locken mit wohlklingenden Namen. „Also liegt ihr hier mit dem SFBT „WiWi“, wie wir ihn nennen, goldrichtig. Und dann merkt ihr, dass auch Mathe dabei ist …, viel Mathe. Ist doch besser, ich weiß es vorher und kann mich dann noch anders entscheiden.“ Um den Schüler*innen bei der Entscheidungsfindung zu helfen, finden an der IGS regelmäßig Sprechtage der Berufsberatung statt.

Joomla templates by a4joomla